Kategorie: Buch 4

Kapitel 17 – Fürstentum Nebraa

veröffentlicht von am 1. September 2022 um 09:33 Uhr in Buch 4

In bunten Facetten fällt das Licht durch die alten Buntglasfenster. Es legt sich auf die große, massive Schwarzeichentafel im Bankettsaal des Nebraa-Anwesens. Am Kopf der Tafel sitzt Xenos, neben ihm stehen Nekomaru und seine Mutter Azarni. Mit starrer Mimik schaut der Nekromant ans andere Ende des Tisches. Dort sitzt der Präfekt des Blutquelltals, Marcus von…

Kapitel 16 – Auf Geheiß des Kaisers

veröffentlicht von am 1. August 2022 um 13:04 Uhr in Buch 4

Von der Sonne beschienen suchen sich glitzernde Schneeflocken ihren Weg Richtung Erdboden. Kalter Wind trägt sie zu ihren Geschwistern, die sich bereits zu einer dicken Decke vereint haben. Sie bedecken jeden Zentimeter der Umgebung, beginnend vom Tal bis hinauf auf die höchsten Gipfel des Permafrost Massives im nördlichen Kaiserreich. Entlang eines kaum noch erahnbaren Pfades…

Kapitel 15 – Das Geheimnis des Inquisitors

veröffentlicht von am 1. Dezember 2021 um 11:45 Uhr in Buch 4

Zusammen mit einer kleinen Gruppe von zwei Dutzend schwer gerüsteter Skelettkrieger spaltet sich Xenos von den Kämpfen im Wald von Falkenbach ab und folgt dem Fluss ins Gebirge. Bald schon lässt er die Baumgrenze hinter sich. Der Bach wird flacher und schmaler, seine Strömungsgeschwindigkeit nimmt zu. Schon erblickt der Junge, wonach er gesucht hat. Voraus,…

Kapitel 14 – Sturm auf die Nekropole Falkenbach

veröffentlicht von am 1. September 2021 um 00:46 Uhr in Buch 4

Der Geruch des Todes liegt in der Luft. Nicht unüblich für eine aktive Nekropole wie Falkenbach. Doch heute ist er intensiver. Das bemerkt sogar Xenos, als er durch die Tür eines Hauses auf die Straße hinaustritt. Durch sie hat er seine nekromantische Ebene, eine Kopie seiner Stadt, verlassen. Der Junge steht in einer Seitengasse im…

Kapitel 13 – Kampf der Titanen

veröffentlicht von am 15. Juli 2021 um 08:00 Uhr in Buch 4

„Rühr sie nicht an!“, schreit plötzlich eine bekannte helle Stimme hinter Nidhörun, welcher Kurojoshi noch immer an den Haaren emporzieht. Erzürnt dreht er sich um. Nekomaru steht ihm ohne sichtbare Verletzungen gegenüber – seine Dämonensense fest umschlossen. Mürrisch ruft der Fürst: „Wie kannst du immer noch stehen?“ In Nekomarus ernstem Gesichtsausdruck zeichnet sich ein finsteres…

Kapitel 12 – Die dunkelste Stunde Inekorias

veröffentlicht von am 1. Juni 2021 um 08:00 Uhr in Buch 4

Vor den verschlossenen Toren Inekorias bremst Guren ihren Planwagen abrupt ab. Die drei Kinder auf der Ladefläche können sich nur mit Mühe festhalten. Kurz vor den nun geschlossenen Toren kommt sie zum Stehen. Der Blick der rothaarigen Frau fällt nach hinten. Xenos erkennt die Sorge der Ungewissheit in ihren Augen. Der selbe Ausdruck zeichnet auch…

Kapitel 11 – Das Mädchen, das alles verlor

veröffentlicht von am 15. April 2021 um 08:00 Uhr in Buch 4

Ayames Hände umschließen das gefährliche Dämonenschwert. In einer flüssigen Bewegung wollte sie es greifen und zu Xenos bringen. Doch plötzlich bewegt sich das Mädchen keinen Millimeter mehr. Wie versteinert verharrt sie. Ungläubig frieren auch alle anderen Anwesenden ein. Der Prophet und Nekomaru sind außerhalb des Feuerkreises noch immer zum Warten gezwungen. Doch Xenos und der…

Kapitel 10 – Höllenfeuer

veröffentlicht von am 1. März 2021 um 00:00 Uhr in Buch 4

Nekomaru eilt durch den runden Gang, auf der Suche nach der zweiten lebenden Seele, die Xenos gespürt hat. Als er an eine Gabelung nach links kommt, geht der Junge in sich und wägt ab. Plötzlich vernehmen seine Ohren ein leises, dumpfes Rufen. Der Hall kommt von links. Sofort biegt er ab und folgt dem kleineren,…

Kapitel 9 – Flammende Rache

veröffentlicht von am 1. Dezember 2020 um 19:45 Uhr in Buch 4

Es dauert nicht mehr lange, bis sich die Sonne wieder am Horizont erheben wird. Abseits der Straße, durch das unwegsame Gestrüpp, bahnen sich Xenos und Nekomaru leise kriechend ihren Weg. Ihr Gesicht und ihre Kleidung sind mit Dreck beschmiert. Sie liegen kurz vor der Dorfgrenze Kanyus, der alten Bergarbeiterstadt, und unweit vom Eingang zur Mine,…

Kapitel 8 – Die letzte Zuflucht

veröffentlicht von am 1. November 2020 um 12:35 Uhr in Buch 4

Die schweren Türen zum großen Saal des Nebraa-Anwesens in der Nekropole Falkenbach schwingen auf. Bestimmt setzen die Jungen Xenos und Nekomaru ihren Weg fort und treten dem Dämonenfürsten Ignis wieder gegenüber. Dieser hat es sich am anderen Ende des Raumes auf dem throngleichen Stuhl gemütlich gemacht. Seine Füße liegen entspannt auf dem massiven, antiken Eichentisch.…